EnglishGerman

Blueberry Cheesecake

By Posted on 11 3 m read 249 views

Was gibt es schöneres, als an einem Sonntagnachmittag in bester Frühlingslaune in der Backstube zu stehen? Gut, wenn ich ehrlich bin, übernahm dieses mal meine Mum diesen Job 😀 Ich versauerte währenddessen am Küchentisch an meiner Hausarbeit für die Uni und versuchte den verlockenden Sonnenstrahlen zu wiederstehen… Der See ist gleich um die Ecke, ich könnte mich ein wenig in die Sonne legen, ein Buch lesen oder dergleichen… aber nichts da! Brav ackerte ich also meine Tagespunkte in der Agenda ab, umgeben in einer Wolke voller Duftexplosionen: fruchtig und süss roch es in der ganzen Wohnung. Meine Mutter hatte sich seit langem mal wieder vorgenommen einen Kuchen zu backen – normalerweise stehen meine Schwester und ich immer an ihrer Stelle über dem Herd und zaubern allerlei Süsses. Aber da wir beide gequält wurden von Hausaufgaben, machte uns unsere Mum eine kleine Freude mit unserem liebsten Käsekuchen. Das Rezept wollte ich euch auf keinem Fall vorenthalten:

Für den Bröselboden:

➳ 250g Butterkekse

➳ 100g Butter

Für die Füllung:

➳ 500g Speisequark

➳ 125g Zucker

➳ 4 EL Speisestärke

➳ 4 Eier

➳ 2 TL abgeriebene Zitronenschale

➳ 200g Sahne

Für den Belag:

➳ 250g Heidelbeeren

➳ Puderzucker

Recipe CheesecakeFür den Bröselboden die Kekse in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz fein zermahlen. Die Butter zerlassen und die Keksbrösel gut mit der Butter mischen. Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen. Die Keksmasse flach in die Form drücken und dabei einen 3cm hohen Rand formen, kühl stellen.

Anschliessend den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Für die Füllung den Quark mit dem Zucker, der Stärke, den Eiern und der Zitronenschale in einer Schüssel mit dem Mixer verrühren. Die Sahne steif schlagen und unter die Quarkmasse heben. Die Füllung auf dem Keksboden verteilen, die Form mit Alufolie abdecken und mit einer Gabel einige Löcher hineinstechen. Den Käsekuchen im Ofen etwa 1 Stunde backen. Danach im ausgeschalteten Ofen ca. 10 Minuten ruhen lassen. Danach herausnehmen und abkühlen lassen. Am besten für einige Stunden in den Kühlschrank stellen damit er schön fest wird. Für den Belag den Kuchen mit den Beeren belegen und mit dem Puderzucker bestäuben.

Nicht, dass mich der klassische Cheesecake nicht von alleine schon aus den Socken hauen würde. Aber gerade wenn es wieder etwas wärmer wird, bieten sich Desserts mit frischen Früchten einfach an. Ausserdem peppen die Blaubeeren den ganzen Kuchen nochmals um eine ordentliche Portion auf und verwandeln das Standartgericht in einen echten Gaumenschmaus. Erstaunlicherweise ist dieser Kuchen auch wahnsinnig schnell zubereitet. Einzig und allein die Backzeit dauert seine paar Minuten. Aber die kann man ja problemlos überbrücken bei dem schönen Wetter da draussen 🙂 Auch meine Familie ist schon langsam in Osterstimmung, obwohl wir dieses Fest eigentlich nie gross feiern. Hauptsache es gibt Schokolade 😀 Aber unsere Wohnung schreit Dekotechnisch schon ein wenig nach Ostern, darum auch das dezente set-up mit dem Cheesecake 😛 Solche Feiertage bieten sich immer an, gemütlich mit der Familie zusammenzusitzen oder etwas gemeinsam zu unternehmen. Habt ihr schon Pläne für Ostern?

Ich wünsche euch noch einen wunderbaren Tag!

Blueberry Cheesecake Foodblogger Schweiz

XOXO
signature

Share this article

11 Comments
  • Brini
    June 7, 2017

    Oh der Kuchen sieht einfach soo gut aus. Ich liebe ja alles mit Blaubeeren was süß ist. Aber die Kombination kannte ich noch gar nicht 🙂 Brini

  • Sara
    June 7, 2017

    Der Kuchen sieht ja wahnsinnig lecker aus *_* Ich liebe Heidelbeeren total <3 Dankeschön <3 War auch alles sehr lecker, was ich gegessen haben hihi 😀 Alles Liebe Sara

  • Maria
    June 7, 2017

    Oh, das Rezept klingt nicht nur lecker, es sieht auch verdammt gut aus. 😍 Da ich Heidelbeeren sowieso liebe, hab ich es mir gleich mal abgespeichert. Liebe Grüße, Maria ❤

  • Sarah
    June 7, 2017

    Mhh sieht das lecker aus! Liebe Grüße Sarah😍

  • Lara
    June 7, 2017

    Das Rezept werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren! Sieht köstlich aus. 🙂 Liebe Grüße, Lara http://www.likethewayidoit.de/ PS: ich habe auf meinem Blog aktuell ein großes Gewinnspiel, bei welchem du ein Glätteisen, einen Lockenstab und eine Heißluftbürste gewinnen kannst. Ich würde mich sehr freuen, wenn du mitmachst. <3

  • Ellie
    June 7, 2017

    Mmm…!❤ Muss ich gleich mal ausprobieren!!!

  • Nathalie
    June 7, 2017

    das sieht ja total lecker aus 🙂 LG* Nathalie von Fashion Passion Love ♥

  • Saskia-Katharina
    June 7, 2017

    Oh der Kuchen sieht lecker aus! Zu schade, dass ich ihn nicht essen darf, weil ich Fructose nicht vertrage. Ich werde ihn aber auf jeden Fall mal meiner Mama empfehlen und vielleicht steht er dann trotzdem bald auf unserem Tisch. Meine Familie liebt nämlich Käsekuchen! Liebe Grüße, Saskia-Katharina

  • Jo
    June 7, 2017

    Hallo Swenja, wow, das ist ja wirklich ein Traum von einem Käsekuchen! 🙂 Da hast du echt Glück, dass deine Mutter so eine süße Köstlichkeit für dich zaubert, während du an deiner Hausarbeit schreibst. 😀 Ich hoffe ich finde demnächst mal Zeit, dann mache ich das Rezept nach. Ob es dann so lecker aussehen und schmecken wird wie der Kuchen von deiner Mutter wird sich zeigen. 😉 LG Jo

  • Jimena
    June 7, 2017

    Ach wie lecker, darauf hätte ich jetzt auch lust! Liebe Grüße Jimena von littlethingcalledlove.de

  • MariiBee
    June 25, 2017

    Der Cheesecake sieht superlecker aus! Besonders mit Blaubeeren, eines meiner Lieblingsfrüchte!
    Das Rezept muss ich bei Gelegenheit auch mal ausprobieren!

    LG
    Marii Bee
    http://thehoneycat.com

What do you think?

Your email address will not be published. Required fields are marked *