[mc4wp_form id="5994"]

EnglishGerman

Maison Belle Époque

By Posted on 0 2 m read 163 views

Vergangene Woche hatte ich die grosse Ehre, das Haus von Perrier-Jouët zu besuchen, einer der prestigeträchtigsten Champagnerhersteller Frankreichs. Mit dem TGV ging es von Basel aus Richtung Champagne. Rebberge über Rebberge – soweit das Auge reicht. Champagner darf übrigens nur Champagner genannt werden, wenn dessen Trauben aus der Region der Champagne stammen. Macht Sinn, oder? Mitten im ländlichen Frankreich hält also der TGV und wir werden mit einem Shuttle ins „Maison Belle Époque“ chauffiert. Hands down: das imposanteste und wortwörtlich schönste Gebäude, welches ich je betreten habe. Ich verliebte mich von der ersten Sekunde an in das einmalige Interieur des Jugendstils und in die zahlreichen Kunstwerke aus jener Epoche. Nach einer ausführlichen Führung durch das Anwesen besichtigten wir den Keller, wo die unzähligen Champagnerflaschen des Hauses lagern. Und natürlich folge anschliessend ein Wine-Tasting. Zugegebenermassen habe ich nicht wirklich Ahnung von Champagner, doch selbst für mich war dies eine einmalige und neue Erfahrung. Nach einem ausgiebigen Dinner der hauseigenen Köchin besichtigten wir tagsdarauf die Weinberge von Perrier-Jouët und tranken das letzte Glas Champagner dieser Reise.

Diese Reise hat mich vor allem eins gelehrt: Keine Angst davor zu haben, neue Erfahrungen zu machen. Meine anfängliche Unsicherheit (aufgrund meines fehlenden Fachwissens über Champagner und Weine) verflog innert der ersten Sekunde. Sicherlich auch, weil meine Begleiter auf der Reise ebenso wenig Ahnung hatten, wie ich 😀 Letztendlich genoss ich die zwei Tage in der Champagne sehr. Kurz raus aus dem Arbeitsalltag, hinein in ein neues Abenteuer. Ich denke, das wird mein Motto für die kommenden Monate…

Maison Belle Epoque

Maison Belle EpoqueMuseum Perrier Jouet

Maison Belle Epoque

Perrier Jouet vineyards

Perrier Jouet vineyards

XOXO
signature

Share this article

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.