[mc4wp_form id="5994"]

EnglishGerman
Zeit für Bücher

Tag Nummer 14, an dem ich mich selbst verbarrikadiere. Nicht wortwörtlich, denn Besorgungen und das Räumen meiner alten Wohnung erledigen sich nun mal nicht von alleine. Trotzdem: ich verbringe überdurchschnittlich viel Zeit in meinen neuen vier Wänden. Und das freut mich! Nie hatte ich vergangenen Jahres Zeit unter der Woche mal ausgiebig zu frühstücken, die Wäsche zu waschen oder mich um den Haushalt zu kümmern. Dinge, denen ich mich nun gerne widme in Zeiten der Quarantäne. Und wenn alle Serien durchgesuchtet sind, Stunden mit Animal Crossing New Horizon verbracht worden sind und einem keine neuen Backideen mehr einfallen wollen, so kann man ja immer noch Zeit mit sich selbst verbringen…

Selfcare Beauty Products

 

Durch den Umzugsstress der letzten Wochen habe ich mich relativ wenig um mich selbst und um ein Äusseres gekümmert. Gab halt Wichtigeres. Aber nun, angekommen in meinen neuen vier Wänden und mit mehr Zeit als üblich, werfe ich einen Blick in meine rappelvolle Kosmetikschublade und krame ein paar Schätze heraus, die zwar nicht oft zur Anwendung kommen, dafür aber umso mehr geschätzt werden.

Haare

Haare können wahre Zeitfresser sein. Besonders dicke, pflegebedürftige Haare – so wie meine. Deshalb greife ich momentan vermerkt zu Haarmasken, da ich bei diesen am Ehesten einen Pflegeeffekt merke. Die John Frieda Frizz Ease Wunderkur Intensiv-Maske ist eine meiner Schätze (die Marke bei Douglas zu finden). Gerne Masken auch über Nacht einziehen lassen und morgens ausspülen. Gerade in Zeiten des Home-Office wunderbar umsetzbar.

Gesicht

Auch meine Haut bekommt derzeit ein Intensiv-Pflegepaket zu spüren. Vermehrt greife ich zu Nachtpflege-Produkten und Masken. Zwei neue Favoriten sind der «Advanced Night Repair Eye Supercharged Complex» und das «Re-Nutriv» von Estée Lauder, zum Beispiel erhältlich bei Douglas. Trotz der Quarantäne sitze ich zum grössten Teil vor dem Computer und erledige meine Arbeit als Redakteurin. Die LEDs, die von meinem Laptop abgestrahlt werden, können für die Haut und meine Augen schädlich sein. Die Augencreme hilft der Haut, sich zu erholen und Augenringe zu mildern. Das Zwei-Kammern-Serum benutze ich abends, um meine trockene Haut intensiv zu verwöhnen. Denn Dank der aggressiven Heizungsluft benötigt meine Haut eine extra Portion Pflege.

Körper

Wem seinen Körper etwas Gutes tun möchte, empfehle ich Massagen. Hierbei ist Lush mein absoluter Favorit. An dessen Massageprodukten komme ich einfach nicht vorbei. Seit Jahren benutze ich die Massagebutter «Soft Coeur», ein Traum aus Honig und Schokolade.
Nicht zu vergessen ist auch Parfum – denn auch wenn ich nicht das Haus verlasse und keine fremden Menschen an mir schnuppern, so liebe ich es doch, gut zu riechen. Deshalb trage ich auch Zuhause regelmässig einen frischen Duft auf – so wie Idôle von Lancome (nachshoppen bei Douglas online).

Handpflege Produkte

Hände

Auch die Handpflege darf nicht vergessen werden. Obwohl ich Gelnägel trage (und somit die hauseigene Maniküre leider wegfällt) benötigen meine Hände und Nägel einiges an Pflege. Gerade in den kalten Wintermonaten werden meine Hände extrem trocken und rissig. Meine zwei Helferlein dagegen sind die Handcreme «Honeymania» von The Body Shop und das Nagelöl von Sally Hansen. Übrigens: mir graust es ja jetzt schon davor, wie meine Nägel in einigen Wochen aussehen werden – ich schätze mal, die gesamte Quarantäne werden sie nicht heil überleben…

Selfcare beruht aber nicht nur auf materiellen Dingen. Vielmehr ist es auch die Zeit mit sich selbst, ohne jeglichen Konsum und Produktverbrauch, die im Fokus steht. Mein Freund beispielsweise nimmt sich seit der Quarantäne täglich 25 Minuten Zeit, um zu meditieren. Meine absoluten Entspannungsmittel sind ein heisses Bad, ein gutes Buch (von denen ich noch mehr als genug habe), das (Aus)malen von Mandalas (ja, das dürfen auch Erwachsene :D) oder einfach ein Nickerchen und ein paar Kuschelstunden. Ein paar Räucherstäbchen und Kerzen dazu angezündet und schon ist die Atmosphäre perfekt. In diesem Sinne: geniesst die bevorstehende Zeit mit euch selbst!

*Dieser Artikel entstand in Kooperation mit Douglas.

XOXO
signature

Share this article

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.